Der verhexte Schulranzen

Katja Königsberg & Stephan Pricken
Mildenberger Verlag und Ravensburger Buchverlag

Alter: ab 6 /Wm/Lesbarkeit: einfach / Textumfang: M-L (41 Seiten)

Was ist nur mit Maries Schulranzen los? Erst hüpfen grüne Frösche heraus, dann Mäuse und schließlich spuckt der Ranzen viele bunte Bonbons aus. Ob ihn jemand verhext hat? Marie hat einen Verdacht ...

Quelle: Mildenberger Verlag und Ravensburger Buchverlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

 

Eine turbulente Erstlesegeschichte!

Das ist doch wie verhext! Immer wieder schlüpfen neue seltsame Dinge aus Maries Schulranzen. Ob das etwas mit dem seltsamen Mädchen zu tun hat, dem Marie noch kurz vor der Schule auf der Straße begegnet ist? Jedenfalls bringt dieser Schulranzen den Schulvormittag ganz schön durcheinander.
Der Text ist schon etwas umfangreicher und unterteilt sich bereits in Kapitel. Er eignet sich besonders gut für Kinder, die beginnen, größere Geschichten zu lesen. Das sich wiederholende Handlungselement der Dinge, die aus dem Schulranzen schlüpfen, unterstützt das hypothesengeleitete Lesen und somit das Lese-Sinn-Verständnis. Am Ende des Textes befinden sich außerdem zusätzlich Aufgaben zum Textverständnis.
Der Text selbst weist eigentlich eine einfache Lesbarkeit auf. Da jedoch die Silben der Wörter eingefärbt sind, geht die Tendenz zu einer sehr einfachen Lesbarkeit.
Zusätzlich erleichtern auch die große serifenlose Schrift, die kleinen Texteinheiten pro Seite sowie die farbenfrohe Bildunterstützung das genussvolle Lesen.

Das Buch gehört zur Leseraben-Reihe/ 1. Lesestufe.

 

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren