Der Satzbaumeister
Spiel amazon.de

Der Satzbaumeister

Erika Bruhns
Piatnik Verlag

Alter: 6-99 /WM/ Lesbarkeit: einfach-normal/
Textumfang: Satzebene

Karten mit verschiedenen Wortgruppen sollen zu ganzen Sätzen zusammengestellt werden. Dabei muss die grammatikalische Richtigkeit der Zusammenstellung beachtet werden.
Ziel des Spiels ist es, möglichst lange Sätze zu bilden und dafür möglichst viele Punkte zu bekommen.
Karten mit einfachen Satzteilen zählen einen Punkt oder, je nach Schwierigkeitsgrad, zwei und drei Punkte. 
Quelle: Piatnik Verlag

Spielempfehlung

von Sabine Kruber

Der Satzbaumeister ist ein weiteres sehr amüsantes Spiel von Erika Bruhns für 2-6 Spieler. Es gilt, möglichst lange Sätze zu bauen. Je länger die Sätze werden, desto lustiger wird's. Ernsthafte Sätze sind das dann meistens nicht mehr, aber dafür lustige Quatschsätze. Quatsch natürlich nur inhaltlich betrachtet, denn auf die korrekte Grammatik sollte schon geachtet werden.
Auf jeder Karte befindet sich ein ganzer Satzteil. Die Spieler müssen ein grammatisches Gespür dafür entwickeln, welche Satzteile zueinanderpassen. Schwerpunktmäßig wird bei diesem Spiel neben dem Lesen also die Grammatik gefördert. Sehr gut lassen sich hierbei, neben dem korrekten Satzbau, Dativ/Akkusativ und Präpositionen üben.
Das Spiel eignet sich für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen. Es kann sowohl in der Sprachtherapie (Sprachentwicklungsstörungen, Aphasie) wie auch im Unterricht für Deutsch als Zweitsprache (grammatische Förderung) eingesetzt werden. Auch bei einer Leseschwäche eignet sich das Spiel sehr gut für eine Förderung auf Satzebene. Dabei gilt es aber zu beachten, dass in dem Spiel vermehrt etwas schwerere Wörter vorkommen, sodass die Lesbarkeit bei einfach-normal liegt. Dies relativiert sich natürlich durch häufiges Spielen (Redundanz).
Das Spiel ist mit ansprechenden Zeichnungen gestaltet, die jedoch nicht immer einen deutlichen Bezug zu dem darunterstehenden Satzteil herstellen, sodass das Lese-Sinn-Verständnis über die Bilder nur bedingt unterstützt wird. Die Schrift ist groß und serifenlos.
Bei Spielern mit einer kurzen Aufmerksamkeits- und Konzentrationsspanne empfehle ich, die Verben/Prädikate aus dem Spielstapel zu separieren und einen Spieldurchgang immer mit einem Verb/Prädikat zu starten. Auf diese Weise können die Sätze schneller gebaut werden.

Der Satzbaumeister ist ein Kartenspiel, das auch nach vielen Durchgängen immer noch Spaß macht, weil immer wieder neue Quatschsätze entstehen. In diesem Sinne: Auf die Karten, fertig, los!

weitere Spielempfehlungen

Wörterzauber
Erika Bruhns
Piatnik Verlag

Kro-ko-dil-Spiel
Erika Bruhns
Piatnik Verlag

Detektiv Horch
Erika Bruhns
Piatnik Verlag

Hör genau
Erika Bruhns
Piatnik Verlag

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren