Komm, lass uns ein Ding drehen!

Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Alter: ab 12 / wM/Lesbarkeit: einfach / Textumfang: XL (120 Seiten)

Julian ist in den Augen seiner Mitschüler der "nette Junge von nebenan" – was ihn zunehmend nervt. Als ihm bei einem Streit die Hand ausrutscht, stellt er fest, dass er mit der Anwendung von Gewalt den Respekt einer Gruppe von Mitschülern gewinnt. Schon bald ist Julian Teil einer Clique, die es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt, und deren Alltag von Kleinkriminalität bestimmt wird. Ihre Straftaten – z. B. im Kiosk oder im Gameshop etwas mitgehen lassen – geben ihm einen ganz neuen Kick. Doch als er mit einem neuen Freund eine Tankstelle überfällt und dabei plötzlich seinem Bruder gegenübersteht, begreift Julian, dass in seinem Leben etwas völlig schiefläuft ... Quelle: Verlag an der Ruhr

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Julian fühlt sich von niemandem so richtig ernst genommen – nicht von seinen Freunden, seinem Vater und auch nicht von seinen Brüdern. Immer größer wird die Wut in seinem Inneren, doch Julian schluckt sie runter. Nur irgendwann geht das nicht mehr. Als er in der Schulmensa ausversehen von einem Jungen angerempelt wird, brennt bei ihm die Sicherung durch und er schlägt zu.
Plötzlich wird Julian von seinem Umfeld nun Respekt entgegengebracht. Und nicht nur das. Das Zuschlagen fühlt sich gut an - wie ein Ventil, um all die Wut und den Frust rauszulassen.
Doch schnell flaut der Respekt wieder ab, seine Freunde fangen wieder an, ihn zu ärgern und Julian wird klar, wenn er sich den Respekt erhalten will, muss er nachlegen.
Um seine Freunde zu beeindrucken, beginnt er zu klauen: Wodka aus dem Kiosk, DVDs aus der Schulbücherei, Computerspiele. Schließlich beklaut er sogar seine Großeltern. Dabei fühlt er sich schlecht, aber das verdrängt er schnell, denn durch sein Verhalten gewinnt er neue „Freunde". Unter anderem Kai. Kai respektiert ihn, traut ihm etwas zu. Kais Geschichten über Gewalt, Kriminalität und Alkohol sind einfach nur spannend. Obwohl Julian sich die Frage stellt, ob er überhaupt so werden will wie Kai, kann er sich seinem Einfluss nicht entziehen. Seine innere Stimme, dass er das alles eigentlich gar nicht will, bleibt zu schwach.
Als Kai ihn dazu anstiftet, mit ihm eine Tankstelle zu überfallen, in der Julians Bruder arbeitet, eskaliert die Situation völlig ...

Auch dieses Buch aus der K.L.A.R.- Reihe greift wieder ein aktuelles Thema auf, zu dem Jugendliche leicht Zugang finden, vielleicht sogar selbst einen Bezug haben. Es bietet auf alle Fälle eine Fülle an Gesprächsstoff, weswegen es sich als Klassen- oder Gruppenlektüre sehr gut eignet.
Die Geschichte unterteilt sich in kurze Kapitel, deren Abschnitte auch noch einmal deutlich unterteilt sind. Dies unterstützt vor allem Leser mit einer kurzen Konzentrations- und Aufmerksamkeitsspanne. Trotzdem liegt der gesamte Textumfang bei XL.
Durch die einfache Lesbarkeit ist auch dieses Buch der Reihe für leseunerfahrene Menschen oder Leser die Deutsch lernen geeignet.
Die größere serifenlose Schrift und die weiteren Zeilen erleichtern außerdem die visuelle Erfassung.

Wie alle Bücher der K.L.A.R.-Reihe wurde auch hier wieder ein aktuelles Thema spannend aufbereitet. Absolut empfehlenswert!

Dieses Buch wurde mir vom Verlag an der Ruhr als kostenfreies Prüfexemplar zugesandt. 

weitere Lesetipps

Versteckspiel
K.L.A.R-Reihe
Friederike Schmöe
Verlag an der Ruhr

Ich hab schon über 500 Freunde!
K.L.A.R-Reihe
Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Im Chat war er noch so süß
K.L.A.R.-Reihe
Annette Weber
Verlag an der Ruhr

Dich machen wir fertig!
K.L.A.R.-Reihe
Wolfgang Kindler
Verlag an der Ruhr

Geil, das peinliche Foto stellen wir online!
K.L.A.R.-Reihe
Florian Buschendorff
Verlag an der Ruhr

Schattendasein
K.L.A.R-Reihe
Der erste Fall von Giovanni und Co.
Carlo Schäfer
Verlag an der Ruhr

Verdachtsmomente
Der zweite Fall von Giovanni und Co.
Carlo Schäfer
Verlag an der Ruhr

Im Netz gewinn ich jeden Fight
K.L.A.R-Reihe
Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Schneekönige
H.P. Karr & Walter Wehner
Verlag an der Ruhr

Ich werde YouTube-Star!
Florian Buschendorff
Verlag an der Ruhr

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren