Leon Reed - Zack ins Abenteuer

Sabine Kruber
Oetinger34

Alter: ab 9 /WM/Lesbarkeit: einfach-normal / Textumfang: XL (224 S.)

Mira kann kaum glauben, wofür ihr großer Bruder Leon Reed sein lang gespartes Geburtstagsgeld ausgibt: Für einen Füller? Er interessiert sich doch überhaupt nicht fürs Lesen und Schreiben! Mira ahnt noch nicht, dass der Füller Leon verzaubert hat. Und was das magische Schreibgerät sonst noch für ein Chaos anrichtet. Plötzlich verschwinden überall Buchstaben. Auf der Suche nach einem Gegenmittel geraten die Geschwister in das geheime Land Fabula – und in große Gefahr. Denn auch in Fabula lässt jemand Buchstaben und Geschichten verschwinden. Quelle: Oetinger34

rezensiert von Stephany Koujou für den Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie (EÖDL)

Leseempfehlung

Ich danke Stephany Koujou ganz herzlich dafür, dass ich ihre Rezension zu Leon Reed, die sie für den Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie (EÖDL) geschrieben hat, auf meinem Blog übernehmen durfte.

Rezensentin: Stephany Koujou

Leon ist 12 Jahre alt, er mag Klettern und Fußball. Fürs Lesen kann er sich nicht so begeistern. Daher ist seine Familie nicht wenig erstaunt, als Leon sich zum Geburtstag einen Füller statt der gewünschten Klettergriffe kauft. Aber der Füller ist auch kein normaler Füller, sondern ein magischer Füller. Er lässt die Buchstaben bzw. ganze Wörter verschwinden, egal ob aus einem Buch, von einer Verpackung oder aus dem Computer. Zunächst findet Leon das alles recht lustig, aber als seine Mutter einen Allergieschock bekommt, weil die Hinweise auf einer Lebensmittelpackung durch den Füller verschwunden sind, hört auch bei Leon der Spaß auf. Er versucht den Füller loszuwerden, aber wie so oft bei magischen Sachen geht das nicht so einfach. Stattdessen landet Leon mit seiner Schwester in der Fantasiewelt Fabula. Da sind die Buchstaben das Wichtigste überhaupt, aber auch hier sind die Buchstaben in großer Gefahr. Es folgt eine spannende Geschichte mit Buchstabenbäumen, tollen Wesen und bösen Gegnern. Alles wollen wir hier nicht verraten.
Der Autorin Sabine Kruber ist es mit ihrem Erstling gelungen, eine spannende Geschichte zu erzählen, die zeigt wie wichtig Buchstaben und Lesen sind und dass es manchen ganz leicht fällt lesen zu lernen und anderen nicht, was aber nicht bedeutet, dass diese dumm oder faul sind. Dabei bleibt die Geschichte immer sprachlich schön, spannend und fantasievoll! Sabine Kruber arbeitet u.a. als Legasthenietrainerin und weiß somit aus eigener Erfahrung über die Schwierigkeiten legasthener Kinder. Mit diesem Buch macht sie ihnen Mut und zeigt, welche Freude das Lesen machen kann. Übrigens, wenn Ihr Kind noch nicht so gut lesen kann, dann lesen Sie das Buch einfach vor. Sie werden es nicht bereuen.

Das Buch ist im Oettinger 34 Verlag verschienen. Es ist geeignet für alle, die Spaß an schönen, fantasievollen Geschichten haben.

 

****

Besuchen Sie auch den Blog abc und 123 von Stephany Koujou. Hier finden Sie viele wertvolle Informationen, Tipps, Übungen und Spiele rund um die Themen Legasthenie und Dyskalkulie.

Weitere Rezensionen zu Leon Reed – Zack ins Abenteuer finden Sie auf meiner Autorenseite.

 

 

weitere Lesetipps

Agathe Bond - Cool wie das Wasser im Pool
Band 1
Kerstin Rottland & Mara Burmester
Oetinger34

Ypsilon - Lass dich nicht fangen
Andreas Hüging und Miri D'Oro
Oetinger34

Ballett mit Börek
Ariane Schwörer & Meike Hamann
Oetinger34

Wie König Böhnchen die wahrhaft wütende Prinzessin Rikiki fand
Gundi Herget & Kerstin Kubalek
Oetinger34

Drachenreiter
Teil 1
Cornelia Funke
Cecilie Dressler Verlag

 

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren