Sandor - Fledermaus mit Köpfchen

Band 1

Dorothea Flechsig
Glückschuh Verlag

Alter: ab 6 /WM/Lesbarkeit: normal /Textumfang: (112 Seiten)

Sandor ist ein großer Abendsegler aus Transsilvanien. Eine sprechende Fledermaus mit einem Knick im linken Ohr. Ganz alleine wohnt Sandor in der hintersten Ecke des Klassenzimmers in einem alten Rollokasten. Genau unter ihm sitzt der Junge Jendrik. Er ist kein guter Schüler und wird oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. – Mit ihm freundet Sandor sich an. Gemeinsam lüften sie gleich ein großes Geheimnis. Ein Dieb hat bei der Burgruine eine glitzernde Truhe vergraben! Sandor und Jendrik finden den Schatz und erleben ein turbulentes Abenteuer! Quelle: Glückschuh Verlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

So ein Mist. Niemand glaubt Jendrik. Aber wirklich, sein bester Freund ist eine Fledermaus. Ein großer Abendsegler, um ganz genau zu sein. Sandor ist schlau. Er hilft Jendrik sogar bei den Hausaufgaben. Und wo ein Dieb seine Beute versteckt hat, weiß er auch. Dank Sandor kann Jendrik die Polizei zu der Beute führen und Jendrik bekommt sogar Finderlohn. Also eigentlich doch alles prima, wenn da nur nicht Jendriks Mutter wäre, die das mit der Fledermaus so ganz und gar nicht glauben will und die Jendrik deswegen sogar zum Kinderpsychiater schickt.

Neben der Geschichte erfährt der Leser schon im Text eine ganze Menge über Fledermäuse. Dabei ist es der Autorin sehr gut gelungen, die Informationen ganz natürlich in den Text einfließen zu lassen. Man hat beim Lesen zu keiner Zeit das Gefühl, belehrt zu werden. Erst im Anschluss an die Geschichte finden sich noch sehr interessante Sachinformationen rund um das Thema Fledermäuse.

Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen. Ganz fitte Erstleser können es aber auch schon selber lesen. Die Lesbarkeit ist normal, jedoch ist die Serifenschrift noch etwas größer und der Zeilenabstand etwas weiter. Wer mit der Schrift Probleme hat, dem empfehle ich das E-Book.
Die elf Kapitel haben zumeist um die 10 Seiten. Häufig sind sie auch kürzer. Nur wenige Kapitel sind länger als zehn Seiten. Um ein Kapitel an einem Stück zu lesen, braucht es jedoch schon eine gewisse Ausdauer. Aufgelockert wird der Text durch Schwarz-Weiß-Zeichnungen in jedem Kapitel, die auch gleichzeitig das Lesesinnverständnis unterstützen.
Da es das Buch auch als Hörbuch gibt, kann man dies beim Lesen ebenfalls unterstützend einsetzen oder aber man liest ganz einfach abwechselnd bzw. zusammen als Tandem.

Sandor – Fledermaus mit Köpfchen ist eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte zwischen dem Außenseiter Jendrik und dem großen Abendsegler Sandor. Und wenn das Buch für Erstleser vielleicht noch ein wenig zu schwer zum Selberlesen ist, – einfach vorlesen lassen.

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren