Der Badewannenpirat

Babett Jacobs & illuBine
Verlag: Jacobs Children‘s Book

Alter: ab 6 Jahre /wM/ Lesbarkeit: normal / Textumfang: L (52 S.)

Eddi ist ein Pirat.
Doch er ist kein gewöhnlicher Pirat.
Eddi ist ein Badewannenpirat.
Neugierig sticht er in See. Und sofort geht es los mit den Abenteuern...
Eddi gerät in einen fürchterlichen Sturm, wird von einem Wal gerettet, strandet auf einer einsamen Insel...
Doch lest selbst! Quelle: Jacobs Children‘s Book

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Was gibt es Schöneres, als ein Vollbad? In riesigen Schaumbergen versinken und sich einfach wegträumen. Hand aufs Herz, das machen doch nicht nur Kinder gerne.
Eddi träumt auch gerne, wenn er badet. Dann ist er ein verwegener Pirat – ein Badewannenpirat. Und als Pirat erlebt er spannende und gefährliche Abenteuer.
Ja, in diesem Erstlesebuch geht es wirklich abenteuerlich zu und kleine Badewannenfans werden sich mit Eddie bestimmt sehr gut identifizieren können. Übrigens, die selbe Geschichte gibt es auch noch für Mädchen. Das Buch heißt dann: Die Badewannenpiratin. Anstelle von Eddi badet Elli, ansonsten ist die Geschichte identisch. Es werden zum Glück keine Geschlechterklischees bedient, wie man es leider gar nicht so selten bei geschlechtsspezifischen Büchern vorfindet. Schön ist es, wenn Kinder beim Buchkauf die Möglichkeit erhalten, selber auszusuchen, ob sie sich lieber mit Eddi oder Elli identifizieren wollen.

Obwohl das Buch ein Erstlesebuch ist, eignet es sich auch schon sehr gut zum Vorlesen im Vorschulbereich. Die Alterszielgruppe für diese Geschichte würde ich schwerpunktmäßig bei 4-7 Jahren sehen. Ältere Kinder, die ungeübt im Lesen sind und keine Leseschwäche haben, könnten aber auch noch ihre Freude an dem Buch haben, wenn sie das Thema noch anspricht.
Die Erstlesebücher aus dem Jacobs Children‘s Book Verlag sind alle mit einer Vignette auf dem Cover versehen, an der man erkennen kann, ob ein Kind in seiner Leseentwicklung schon so weit ist, das Buch selbstständig zu lesen.
Da der Badewannenpirat eine normale Lesbarkeit hat, sollte der primäre Leseerwerb abgeschlossen sein. Die Geschichte eignet sich sehr gut für fitte Erstleser, die sich langsam an einen größeren Textumfang (L) heranwagen wollen oder wie gesagt, für ungeübte ältere Leser (3.-4. Klasse). Die Leser erhalten im Buch noch einiges an Unterstützung. Die Sätze sind kurz und die Absätze heben sich gut voneinander ab, sodass Leser nicht das Gefühl bekommen, vom Text erschlagen zu werden. Das Buch unterteilt sich außerdem in kurze Kapitel. Man kann also problemlos mit dem Lesen pausieren.
Die serifenlose Schrift ist groß und die Zeilenabstände sind weit. Leider hat der verwendete Schriftfont ein /a/, das sich leicht mit dem /e/ vertauschten lässt. Des Weiteren sind das große /I/ und das kleine /l/ identisch. Auch dies kann bei Erstlesern noch für Irritationen sorgen.
Sehr anregend sind auch die farbigen Illustrationen im Buch von IlluBine. Sie laden zum Verweilen und fabulieren ein. Es hätten aber ruhig noch deutlich mehr Illustrationen den Text begleiten dürfen. Das Lesesinnverständnis wird hierdurch nur mäßig unterstützt.
Als Extramotivation gibt es hinten im Buch noch eine Bastelanleitung für Papierboote und Ausmalbilder. Da der Text auch einige schwere und unbekannte Begriffe enthält, kann man diese hinten in einem Piratenwörterbuch nachschlagen. Eine sehr gute Idee.

Fazit: Das perfekte Badewannenabenteuer für fitte kleine Erstleser, ungeübte ältere Grundschulkinder – und außerdem ein wunderbares Buch zum Vorlesen.

 

weitere Lesetipps

Die kleine Krähe Kristina
Babett Jacobs & illuBine
Verlag: Jacobs Children‘s Book

 

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren