Im Netz gewinn ich jeden Fight

Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Alter: ab 12 / WM/Lesbarkeit: normal / Textumfang: L-XL (112 Seiten)

Max ist Feuer und Flamme. Das neue Onlinespiel in Echtzeit ist der Hit! Er entwickelt tolle Spielstrategien, und sein Held schlägt alle Feinde. Beim Spielen kann Max allen beweisen, was er tatsächlich drauf hat. Endlich gilt er nicht mehr als uncool, sondern wird selbst zum Helden. Zuhause interessiert sich kaum jemand dafür, was Max macht. Deshalb kann er immer häufiger ungestört spielen. Quelle: Verlag an der Ruhr

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Max ist ein mittelmäßiger Schüler, er spielt Handball und hat Freunde. Er ist ein typischer in der Pubertät steckender Jugendlicher und niemand aus seinem Umfeld würde zunächst auf die Idee kommen, dass er Gefahr läuft süchtig zu werden - süchtig nach Online-Rollenspielen. Klar, Max spielt Computerspiele, so wie seine Freunde auch.
Doch Max‘ Leben gestaltet sich zunehmend komplizierter. Sein Vater ist arbeitslos, hockt nur noch zu Hause herum und lässt sich hängen. Alle Aufgaben im Haushalt delegiert er an Max. Damit ist der Jugendliche natürlich überfordert und außerdem empfindet er es auch als ungerecht. Seiner kleinen Schwester Nadine hingegen lässt der Vater alles durchgehen, und so sieht die Wohnung abends nicht selten wie ein Schlachtfeld aus. Max‘ Mutter geht arbeiten. Die Familie kommt mit ihrem Geld so gerade eben über die Runden. Natürlich führt es zu Krach, wenn die Mutter abends erschöpft nach Hause kommt und sieht, dass ihre Männer nichts im Haushalt gemacht haben.
Die familiäre Situation setzt Max mehr und mehr zu. Das ist aber noch nicht alles. In seinem Handballverein bekommt er Stress mit dem Trainer und sein Freund Patrick nervt ihn seit neuestem, weil er schwer verliebt ist.
Um von dem ganzen Stress ein wenig Abstand zu gewinnen, spielt Max daher ganz gerne Computerspiele. Völlig begeistert ist er von dem neuen Online-Rollenspiel Mystland. Hier baut er sich einen richtigen Helden auf, in dessen Rolle er nur zu gerne schlüpft. Sobald er spielt, vergisst er den ganzen Stress um sich herum. Außerdem begegnet er im Spiel den virtuellen Figuren anderer Onlinespieler und schon bald hat er das Gefühl, Freunde gefunden zu haben. Ihnen will er sich natürlich beweisen. Doch seine neuen Freunde sind ganz schön fordernd. Ohne es zu merken, gleitet Max immer tiefer in die virtuelle Welt hinein, vernachlässigt die Schule, seine Freunde, seine Familie, sich selbst ...
Armin Kaster hat das Thema Online-Rollenspiele und mögliche Gefahren sehr gut thematisiert. Sehr schön ist auch, dass er diese Spiele nicht verteufelt, aber durchaus aufzeigt, was passieren kann, wenn man beim Spielen die Kontrolle verliert.

Die K.L.A.R.- Reihe, zu der auch dieses Buch gehört, richtet sich in erster Linie an Jugendliche, die nicht so gerne lesen und somit wenig Übung darin haben. Daher ist die Geschichte natürlich auch sehr direkt und geradlinig erzählt, was zum Teil jedoch die Figuren etwas stereotyp erscheinen lässt. Andererseits ist das Thema natürlich sehr komplex und dafür hat Armin Kaster es auf den 112 Seiten wirklich gut umgesetzt.
Wie bei allen Büchern der K.L.A.R.- Reihe ist auch bei diesem Buch die serifenlose Schrift etwas größer und die Zeilenabstände sind etwas weiter. Die kurzen Kapitel sind in gut überschaubare Absätze unterteilt, die jeweils durch das Bild einer Computertaste voneinander getrennt werden. Gerade ungeübte Leser fühlen sich daher vom Text bestimmt nicht erschlagen.
Da der Text jedoch eine normale Lesbarkeit aufweist, brauchen Leser mit einer Leseschwäche wahrscheinlich etwas Unterstützung. Man kann das Buch zum Beispiel mit einem stärkeren Lesepartner zusammen lesen.

Im Netz gewinn ich jeden Fight! ist auf alle Fälle ein Thema, das Jugendliche anspricht. Die Welt von Online-Rollenspielen ist ihnen in der Regel vertraut. Das Buch eignet sich u.a. sehr gut als Klassenlektüre, denn es bietet viele Gesprächsanlässe.

 

weitere Lesetipps

Versteckspiel
K.L.A.R-Reihe
Friederike Schmöe
Verlag an der Ruhr

Im Chat war er noch so süß!
K.L.A.R.-Reihe
Annette Weber
Verlag an der Ruhr

Dich machen wir fertig!
K.L.A.R.-Reihe
Wolfgang Kindler
Verlag an der Ruhr

Geil, das peinliche Foto stellen wir online!
K.L.A.R.-Reihe
Florian Buschendorff
Verlag an der Ruhr

Komm, lass uns ein Ding drehen!
K.L.A.R.-Reihe
Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Schattendasein
K.L.A.R-Reihe
Der erste Fall von Giovanni und Co.
Carlo Schäfer
Verlag an der Ruhr

Verdachtsmomente
Der zweite Fall von Giovanni und Co.
Carlo Schäfer
Verlag an der Ruhr

Ich hab schon über 500 Freunde!
K.L.A.R-Reihe
Armin Kaster
Verlag an der Ruhr

Schneekönige
H.P. Karr & Walter Wehner
Verlag an der Ruhr

Ich werde YouTube-Star!
Florian Buschendorff
Verlag an der Ruhr

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren