Muh!

David Safier
Verlag Rowohlt Taschenbuch

14-99 Jahre /Wm/Lesbarkeit: normal / Textumfang: XXL (330 Seiten)

Kuh Lolle aus Ostfriesland hat gerade eine ziemlich schlechte Phase: Nicht nur, dass ihr heißgeliebter Stier Champion sie mit der dusseligen Kuh Susi betrügt. Nein, Lolle erfährt auch vom Plan des Bauern, den Hof zu verkaufen und alle Kühe zwischen zwei Brötchenhälften enden zu lassen. Aber es gibt Hoffnung. Ein weitgereister italienischer Kater verrät ihr, dass es ein Paradies für Kühe gibt: Indien! Und so beschließt Lolle, sich mit ihren beiden besten Freundinnen, der harten Hilde und dem lieben Radieschen, vom Acker zu machen und die gefährliche Reise in das Land zu wagen, wo Kühe den Menschen heilig sind ... Quelle: Verlag Rowohlt Taschenbuch

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Kühe als Hauptfiguren eigenen sich doch höchstens für Kinderbücher? Von wegen!
David Safier hat mit Muh! einen tierisch lustigen Roman geschaffen mit ziemlich menschelnden Kühen auf ihrer Suche nach dem großen Glück und der großen Freiheit.
Jeder Kuh-Charakter zeichnet sich durch bestimmte sehr liebevoll gestaltete Eigenschaften aus.
Kuh Lolle könnte eigentlich zufrieden sein inmitten der Kuhherde auf der grünen Wiese. Wenn nicht ihre große Liebe, der stattliche Stier Champion sie gerade mit Kuh Susi betrogen hätte und wenn der Bauer nicht planen würde, sie alle zu Hackfleisch zu verarbeiten.
Lolle will sich dem scheinbar unausweichlichen Schicksal nicht fügen. Als sie von dem weitgereisten, großmäuligen aber sehr charmanten Kater Giacomo erfährt, dass es ein Land gibt, in dem Kühe verehrt und nicht geschlachtet werden, weiß Lolle, da muss sie hin. Und so schart sie eine Gruppe Kühe um sich und sie brechen mit Giacomo als Reiseleiter auf nach Indien. Da sich in der Reisegruppe aber auch Champion und Susi befinden, kann man sich ausmalen, dass diese Reise zwar abenteuerlich sein wird, aber vielleicht nicht ganz so friedlich und harmonisch verlaufen wird.
Es macht wirklich einen unbändigen Spaß, als Leser diese kleine Kuherde auf ihrer abenteuerlichen Reise quer über den Erdball zu begleiten. Ja, diese Kühe menscheln total. Nein, das ist alles andere als realistisch. Superkühe, die aus Zügen springen und Flugzeugabstürze überleben. Solch einen schrägen und überdrehten Humor muss man schon mögen. Neben all den Angriffen auf die Lachmuskeln gibt es aber durchaus Aspekte, die den Leser zum Nachdenken bringen können - Massentierhaltung und unser überhöhter Fleischkonsum.

Muh! hat eine normale Lesbarkeit und einen großen Textumfang (XXL). Jedoch eignet sich dieses Buch nicht nur durch die 66 kurzen Kapitel, die meist nicht länger als 4-5 Seiten sind, sehr gut für Leser, die mit einer normalen Lesbarkeit bei kürzeren Texten schon gut zurechtkommen und sich nun an umfangreichere Texte heranwagen wollen. Die Geschichte ist von ihrem Aufbau durchaus einfach erzählt und zieht dadurch problemlos in die Handlung hinein.
Da die Serifenschrift jedoch relativ klein ist, empfehle ich das E-Book. Weil es sich um einen ganz normalen Roman für Erwachsene, aber auch für ältere Jugendliche handelt, gibt es in dem Buch auch keine Illustrationen, die das Lesesinnverständnis unterstützen könnten. Falls der große Textumfang noch zu schaffen macht, empfehle ich zur Lesebegleitung das Hörbuch. Man kann das Buch natürlich auch sehr schön mit einem Lesepartner oder in einer größeren Runde gemeinsam lesen.

Fazit: Muh! ist ein absolutes Muss für Leser, die einen schrägen Humor lieben. Die Geschichte steckt voller Überraschungen und verrückten Einfällen. Perfekt geeignet für entspannte Lesestunden.

 

 

 

 

Kommentare  

+1 # Tolle RezensionNadine Uzelino 2017-03-19 12:56
Deine Rezension zu diesem Buch gefällt mir sehr gut :-D. Es scheint mal eine tolle und lustige Geschichte zu sein. Ich muss gestehen, dass ich mich dem Genre "Humor" noch so gar nicht zugewandt habe.

lg Nadine von Nannis Welt
Antworten | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren