Blitz, der Fußball-Hund

Manfred Mai
Oetinger Verlag

Ab 6 Jahren/wM/Lesbarkeit: sehr einfach / Textumfang: M (57 Seiten)

Leon und sein Hund Blitz sind echte Fußball-Fans. Blitz kickt gerne mit Leon und seinen Freunden und kann mit seiner Schnauze Tore schießen. Aber er ist nicht nur ein guter Tor-Schütze: Wenn Leon Hilfe braucht, ist er sofort zur Stelle. Ein echter Freund eben! Quelle: Oetinger Verlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Blitz ist kein gewöhnlicher Fußballer. Blitz ist ein Fußball-Hund. Aber dürfen Hunde überhaupt bei einem Fußballspiel mitspielen? Über diese Frage sind sich die acht Fußballfreunde uneins, nachdem Blitz ganz ungefragt plötzlich ein Tor geschossen hat. Doch ihr kleiner Streit ist schnell vergessen, als der Ball im Garten von Herrn Klopper landet - einem Mann, der weder Fußball noch Kinder mag. Oh-jeh, wie bekommen die Freunde jetzt ihren Ball wieder? Doch auch hier zeigt Blitz, was in ihm steckt.
Blitz, der Fußball-Hund besticht kleine Kicker durch einen hohen Motivations- und Identifikationsfaktor. Der Tonfall erinnert streckenweise an den von Fußballkommentatoren, was einen zusätzlichen Reiz beim Lesen ausmachen dürfte. Beim lauten Vorlesen kann man durchaus mal versuchen, diesen Tonfall nachzuahmen und somit gleichzeitig die Leseflüssigkeit und Betonung üben.
Die Geschichte enthält viele Fußballwörter, die alle bekannt sein dürften. Dass der Leser bei dieser Geschichte auf eigene Erfahrungen zurückgreifen kann, erleichtert das Sinn verstehende Lesen. Zusätzlich unterstützen natürlich auch die Illustrationen auf jeder Seite das Lese-Sinn-Verständnis. Die Dynamik dieser Bilder verraten dem Leser bereits schon Einiges über das Geschehen. Beim Bild-Textverhältnis dominiert noch eindeutig das Bild. Der Text verteilt sich über eine Doppelseite in überschaubaren Blöcken. Die Schrift ist groß und serifenlos, die Zeilen liegen weiter auseinander.
Die Lesbarkeit diese Geschichte liegt im Bereich sehr einfach, weist aber schon eine stärkere Tendenz zu einer einfachen Lesbarkeit auf. Die Sätze sind kurz. Komposita werden noch durch Bindestriche getrennt, sodass sie beim Lesen besser erfasst werden können und die Redundanz von Schlüsselwörtern ist erhöht.
Am Ende der Geschichte findet der Leser unterschiedliche Aufgaben und Spiele zum Lese-Sinn-Verständnis und zum aufmerksamen Lesen. Insgesamt eine fußballrunde Sache für alle Kickerbegeisterten.

weitere Lesetipps

Felix auf Ballhöhe in Südafrika
Tim-Thilo Fellmer & Matthias Eiles
Verlag die Werkstatt

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren