Lesestein

Ein Lesestein ist mit einer Lupe vergleichbar. Er ist sehr dick und nichts anderes als eine plan-konvexe Linse. Bereits im Mittelalter wurden solche Steine zum Lesen eingesetzt.

Menschen, die Lesen lernen oder die Schwierigkeiten beim Lesen haben, vergrößert ein Lesestein nicht nur die Schrift, er hilft auch, dass man beim Lesen nicht die Zeile verliert. Die Ablenkung durch nebenstehende Wörter verringert sich.

 

Lesestab

Als Lesestab kann man ein einfaches Lineal nehmen. Dies verhindert, dass man beim Lesen die Zeile verliert. Es gibt jedoch auch Lesestäbe mit gleichzeitiger Lupenfunktion. Der Lesestab liegt dann auf der Zeile und vergrößert die Wörter gleichzeitig.

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren