Die große Wörterfabrik

Agnès de Lestrade & Valeria Docampo
mixtvision Verlag

Alter: 5-99 /WM/ Lesbarkeit: einfach / Textumfang: M (40 Seiten)

Es gibt ein Land, in dem Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können. Paul braucht dringend Wörter, um seiner Angebeteten sein Herz zu öffnen. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen würde, bräuchte er ein Vermögen ... Quelle: mixtvision Verlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Paul und Marie leben in einem Land, in dem man Wörter kaufen muss. Daher gehen die Menschen dort sehr sparsam mit ihnen um. Nur wer wirklich reich ist, kann es sich leisten, viel zu reden.
Dazu kommt, dass Wörter unterschiedlich viel wert sind. Wertlose Wörter wie Hundekacka und Hasenpipi findet man schon mal im Mülleimer. Manchmal fliegen Wörter auch durch die Luft, und man kann sie mit einem Netz einfangen. Auf diese Weise hat Paul einen kleinen Wortschatz gesammelt. Und mit diesen Worten möchte er Marie seine Liebe gestehen. Wird es ihm gelingen?

Die Geschichte wird neben dem Text mit sehr aussagekräftigen Illustrationen erzählt. Valeria Docampo hält die Szenerie und die Menschen in düsteren Brauntönen. Nur Marie und Paul strahlen in leuchtendem Rot und Weiß. Neben dem erzählenden Text, in dem wichtige Schlüsselbegriffe größer gedruckt stehen, sind immer wieder Wörter und manchmal ganze Sätze in die Illustrationen eingebettet. Und je nach Schriftart und -größe kann man schon das Ansinnen des Sprechers erkennen, ohne die Wörter selbst gelesen zu haben.

Die große Wörterfabrik ist eine wunderschöne Liebesgeschichte für Jung und Alt. Trotzdem würde ich sagen, dass die Verlagsangabe von 3 Jahren, deutlich zu jung ist. Dieses Buch spricht eher ältere Kinder an. Ich empfehle das Buch ab 5 Jahren, wobei in diesem Alter vermutlich eher Mädchen etwas mit der Thematik anfangen können.
Der Text hat eine einfache Lesbarkeit und ist mit seinem überschaubaren Textumfang (M) auch für Leser geeignet, die mit längeren Texten noch Schwierigkeiten haben. Auf jeder Doppelseite befinden sich nur wenige Sätze. Durch die ausdrucksstarken Illustrationen wird das Lese-Sinn-Verständnis stark unterstützt. So wird das Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen. Zusätzlich kann man auch noch das Hörbuch einsetzen.
Das Buch gibt es neben der großen Bilderbuchausgabe auch noch in einer kleinen Geschenkausgabe. Da hier die Schrift jedoch zum Teil sehr klein ausfällt, empfehle ich Menschen, die mit kleinen Serifenschriften Schwierigkeiten haben, die große Ausgabe oder das eBook.

Die große Wörterfabrik ist wirklich eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte darüber, wie man einem Menschen seine Liebe mit wenigen und vielleicht auch nicht den ganz gängigen Worten erklären kann.

weitere Lesetipps

Der Nussknacker
nach einer Geschichte von E.T.A. Hoffmann
New York City Ballet & Valeria Docampo
mixtvision Verlag