Wer ist Lolly_blu?

Annette Weber
Verlag an der Ruhr

Alter: ab 8 / WM/ Lesbarkeit: einfach / Textumfang: L (76 Seiten)

Eigentlich haben Niklas und Lotte keine Lust auf einen gemeinsamen Urlaub. Doch dann schweißt sie ein nächtliches Abenteuer zusammen: Was haben das geheimnisvolle Mädchen mit den blauen Haaren und ihr Freund bloß ausgefressen? Niklas und Lotte spionieren ihnen nach und machen eine gefährliche Entdeckung ... Quelle: Verlag an der Ruhr

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Das ist schon so eine Sache, wenn Eltern neue Partner haben. Lottes Mama ist jetzt mit Niklas‘ Papa zusammen, und damit sich alle besser kennenlernen, ist ein gemeinsamer Urlaub bestimmt eine feine Sache. Aber Lotte und Niklas sind am Anfang von dieser Idee gar nicht begeistert. Bei ihrer ersten Begegnung findet Lotte Niklas blöd und Niklas Lotte komisch. Aber das ändert sich schnell, als sie in der Nacht am See zwei Jugendliche beobachten, die versuchen, sich zu einem Smartphone Zugang zu verschaffen, das ihnen offensichtlich nicht gehört. Lotte und Niklas sind sich sofort einig: Mit denen stimmt was nicht! Und plötzlich ist der Urlaub spannend. Gemeinsam, mit detektivischem Spürsinn und mithilfe des Internets finden die Kinder raus, was die Jugendlichen auf dem Kerbholz haben.
Wer ist Lolly_blu? ist eine spannende Geschichte von Annette Weber aus der KidS-Reihe des Verlags an der Ruhr. Durch eine weibliche Protagonistin und einen männlichen Protagonisten können sich Mädchen und Jungen gut mit den Hauptfiguren identifizieren. Im Fokus steht die spannende Geschichte um die beiden Jugendlichen, aber es geht auch um Familie, Scheidung, Freundschaft, sowie um das Internet mit seinen Möglichkeiten, aber auch um seine Gefahren.

Das besondere an dem Buch: Diese Geschichte gibt es gleich dreimal, und zwar differenziert auf drei verschiedenen Lesestufen. Somit eignet sich das Buch hervorragend als Klassenlektüre. Zusätzlich gibt es für Lehrer eine Literatur-Kartei.
Alle Schüler lesen die gleiche Geschichte, aber jeder Schüler auf der passenden Lesestufe.
Die drei Versionen des Buchs haben den gleichen Inhalt inklusive der Illustrationen. Obwohl der Textumfang unterschiedlich ist, gibt es keine Verschiebungen des Inhalts. Die Kapitel und die Seitenzahlen sind gleich. Der Textumfang liegt bei allen drei Versionen im Bereich L. In diesem Bereich wächst er von Stufe zu Stufe an. Lesestufe 1 zeichnet sich durch einen einfachen Satzbau und Wortschatz sowie eine große serifenlose Schrift mit weiten Zeilenabständen aus. Die Lesbarkeit liegt bei sehr einfacheinfach. Lesestufe 2 hat schon einfache Nebensätze. Die Beschreibungen sind klar und eindeutig. Die Lesbarkeit ist einfach. Die mittelgroße Schrift ist ebenfalls serifenlos und hat ebenfalls weitere Zeilenabstände. Lesestufe 3 hat den größten Textumfang, komplexere Sätze, ist detailreicher und hat eine bildhaftere Sprache. Die Lesbarkeit ist einfach – normal. Die serifenlose Schrift ist kleiner als auf Lesestufe 2, aber die Zeilenabstände sind immer noch weiter.
Die Geschichte ist auf allen drei Stufen im Präteritum geschrieben.
Trotz der Differenzierung sollten Kinder auch bei Lesestufe 1 schon einen längeren Fließtext Sinn erfassend lesen können.

Fazit: Eine sehr spannende Geschichte für Mädchen und Jungen – eine tolle Schullektüre, aber darüber hinaus auch geeignet für alle Leseratten jenseits des Klassenzimmers.

 

weitere Lesetipps

Du bist doch nur so ein Hauptschul-Assi!
Petra Bartoli y Eckert
Verlag an der Ruhr