Mina und die Karma-Jäger

Der Klassenkassen-Klau

Janet Clark & Sabine Sauter
Verlag Dragonfly

ab 9 Jahre /WM/ Lesbarkeit: einfach/ Textumfang: XL (192 Seiten)

Stell dir vor, du freust dich auf deine Geburtstagsparty, doch anstelle deiner Freunde steht ein fremder Junge vor der Tür. Er hat alle deine Gäste ausgeladen, damit du ihm jetzt sofort hilfst, Karma-Punkte zu sammeln. Ohne die kommt er nämlich nicht in den Himmel. Verrückt? Ja, das denkt Mina auch. Bis sie feststellt, dass nur sie den Jungen sehen kann. Er ist ein Geist. Und einen Geist, der dringend deine Hilfe braucht, wirst du so leicht nicht mehr los. Und den Ärger, den so ein Geist mit sich bringt, auch nicht ... Quelle: Verlag Dragonfly

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Milena, genannt Mina ist 11 Jahre alt, geht in die 5. Klasse und ist ein echtes Power-Girl mit viel Sinn für Gerechtigkeit. Wenn irgendjemand ihre Hilfe braucht, dann hilft sie. Ist doch selbstverständlich. Doch genau an ihrem Geburtstag wird sie auf eine harte Probe gestellt. Denn anstelle ihrer Freunde, mit denen sie eine krasse Party feiern will, steht vor ihr ein ihr unbekannter Junge, der sie auffordert ihm zu helfen, sein Karma aufzupolieren. Bitte sein was? Was Mina zunächst für einen Scherz ihrer Klassenkameraden hält, entpuppt sich schnell als lästige Wahrheit. Julius ist ein Geist, den nur Mina sehen kann und der gerade ihre Party mit der faustdicken Lüge abgesagt hat, Mina hätte Läuse.
Der 12-jährige Julius ist eine echte Nervensäge und der Typ Junge, den Mina so gar nicht ausstehen kann. Er ist sehr von sich eingenommen und traut Mädchen nichts zu. Aber er hat keine Wahl, denn „die da oben“ haben ihn ausgerechnet zu Mina geschickt, damit sie ihm hilft sein Karma aufzupolieren, denn das ist echt unterirdisch, ganz kurz vor Nacktmull.
Zunächst tut Mina alles, um diesen lästigen Geist wieder loszuwerden, aber schnell merkt sie, dass Julius wirklich Hilfe braucht, und das nicht nur, weil er ein echt schwerer Fall ist. Er lebt nach dem Motto „Gut ist, was mir gut tut“. Feingefühl geht ihm dabei völlig ab und ob er andere Menschen damit verletzt, juckt ihn nicht. Daher versteht er auch nicht, warum er karmamäßig so sehr im Keller hängt, dass „die da oben“ der Meinung sind, er müsse es unbedingt aufpolieren. Aber wie? Kaum ist sein Karma auf der Skala von Nacktmull Richtung Regenwurm gestiegen, rutscht es auch schon wieder ab, was ihm sein weißes Himmels-Smartphone unmissverständlich direkt mitteilt.
Das gute Taten gutes Karma und schlechte Taten schlechtes Karma bringen, auf die Idee ist er noch nicht gekommen.
Aber vielleicht bekommt er ja durch die erste Karma-Aufgabe, die ihm „die da oben“ auf sein Smartphone schicken, eine Idee, was es mit diesem Karma auf sich hat. Aus der Klassenkasse in Minas Klasse wurde Geld geklaut. Julius soll nun herausfinden, wer der Dieb ist. Mit seiner rücksichtslosen Art hat er da natürlich keine Chance. Wie gut, dass es Mina und ihre Freunde gibt, denn das sind echte Karma-Jäger.

Mina und die Karma-Jäger – Der Klassenkassenklau ist der erste Band der Reihe und das Kinderbuchdebut von Janet Clark, die vor allem für ihre Thriller bekannt ist. Das Buch ist eine rasante Mischung aus Spannung und Humor mit einer Prise Krimi- und Gruselfaktor. Es geht um Hilfsbereitschaft, Teamwork, Freundschaft und um Tierschutz.
Die Geschichte kommt mit einer frechen Sprache und einem flotten Erzähltempo daher und hat außerdem eine einfache Lesbarkeit.
Der Textumfang (XL) ist zwar schon recht groß, unterteilt sich aber in fünfundzwanzig kurze Kapitel, sodass sich zwischendurch gut pausieren lässt.
Die witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Sabine Sauter lockern das Textbild immer wieder auf. Außerdem ist die serifenlose Schrift noch etwas größer und die Zeilenabstände sind etwas weiter. Wem das Textbild aber zu klein ist, dem empfehle ich das E-Book. Das Buch eignet sich sehr gut für Kinder ab 9 Jahren, die den Erstlesebüchern entwachsen sind und sich nun an einen größeren Umfang heranwagen. Die einfache Lesbarkeit kommt ihnen hier auf alle Fälle entgegen.

Fazit. Ein geisterhafter und rasanter Lesespaß mit durchaus ernsten Themen.

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag über die Plattform NetGalley zur Verfügung gestellt.

 

weitere Lesetipps

Leon Reed - Zack ins Abenteuer
Sabine Kruber
Oetinger34

Simons kleine Lügen
Pudding in Not
Band 1
Joe Berger
mixtvision Verlag

Das kleine Böse Buch
Magnus Myst
Ueberreuter Verlag