Bolle kommt zurück

Inken Weiand
Verlag edition naundob

Alter: Erwachsene /WM/Lesbarkeit: sehr einfach - einfach /

Textumfang: M-L (155 S.)

Bolle ist ein Hund.
Genau wie Puffi, Bello und Fredo von der Mühle.
Hunde können die besten Freunde sein.
Sie können frech sein, mutig oder ängstlich.
Dieses Buch erzählt von Julius, dem Helden.
Von Puffi der aufpasst.
Von Bolle, der zurückkommt.
Und von vielen anderen.
12 Hundegeschichten in Einfacher Sprache.

Quelle: edition naundob

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Das zeigen die zwölf kurzen Geschichten in Bolle kommt zurück. Sie drehen sich alle um das Leben mit Hund.
Steffi läuft ihr Hund Bolle weg. Wird er zurückkommen? Dies erfährt man in der titelgebenden Eröffnungsgeschichte. Hunde können aber auch ein ganz schönes Durcheinander anstellen. Das erlebt Gitta, der ihr Hund Wuffel im Supermarkt ausbüchst. Manche Hunde haben bei ihren Besitzern kein schönes Leben. Fredo von der Mühle wird von Ella aus einem überhitzten Auto gerettet.
Jede Geschichte beleuchtet einen anderen Aspekt des Lebens mit Hund. Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Hund anzuschaffen, für den ist die Lektüre dieses Buchs bestimmt sehr anregend.
Bei Hundegeschichten denkt man zunächst an Geschichten für Kinder, doch die Geschichten in Bolle kommt zurück richten sich an leseschwache Erwachsene und Erwachsene die Deutsch lernen, denn die Hauptfiguren neben den Hunden sind alle erwachsen. Sie gehen arbeiten, haben Kinder, leben in Beziehungen und haben Streit mit ihren Partnern.
Kinder dürften sich von dem Buch also eher weniger angesprochen fühlen. Da die Geschichten aber alle in Einfacher Sprache geschrieben sind, eine sehr einfache bis einfache Lesbarkeit haben und eine erhöhte Redundanz von Schlüsselwörtern aufweisen, können Erstleser und auch leseschwache Kinder ihren Eltern und Großeltern bestimmt eine Freude machen, wenn sie ihnen etwas aus dem Buch vorlesen.
Die zwölf Geschichten sind kurz (M-L). Die etwas größere Schrift ist serifenlos und die Zeilenabstände sind etwas weiter. Der Text ist linksbündig im Flattersatz gesetzt. Bilder enthält das Buch nur wenige. Sie dienen dazu, die einzelnen Geschichten voneinander abzugrenzen und unterstützen nicht das Lesesinnverständnis. Es handelt sich um die Zeichnungen von Hunden.

Fazit: Das Buch enthält 12 kurz(weilige) und sehr ansprechende Hundegeschichten, die nicht nur Hundenarren Freude machen dürften.

 

 

weitere Lesetipps

Frau Else gibt ein Interview
Jürgen Heimlich
Verlag edition naundob

Adile mischt sich ein
Almut Anders
Verlag edition naundob