Herr Klingell mit drei L

 

Yvonne Stöckemann-Paare & Stephanie Stickel
Medition Hörnchen/BoD

Alter: ab 8 /WmLesbarkeit: normal- einfach /Textumfang: XL (176 Seiten)

Es sieht für Maria nach dem Ende der Langeweile aus! In das verwahrloste Nachbarhaus ist jemand eingezogen. Zwar nicht, wie Maria gehofft hat, mindestens vier Kinder zum Spielen, sondern nur ein alter Mann. Doch ein gewöhnlicher alter Mann ist Herr Klingell mit den drei L wirklich nicht. Zusammen mit Maria erteilt der vornehme Herr dem Hausgeist eine Lehre, geht in einem Zimmer des Hauses auf Safari, füttert sein Eichhörnchen und brät Straußenrührei.
Einige Dinge kann er nicht so gut - was für ein Glück, dass er die patente Maria zur Freundin hat.
Und wie gut, dass es morgen auch noch ein Morgen gibt!

Quelle: Medition Hörnchen/BoD

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Wenn Maria aus ihrem Fenster schaut, dann sieht sie ein altes, großes Haus, in dem niemand mehr wohnt. Zu gerne würde sich Maria dort einmal umsehen, aber Mama hat es verboten. Das Haus sei zu baufällig. Dabei stellt sich Maria das so toll vor. Dort drüben leben ein Eichhörnchen und bestimmt auch ein Geist. Überhaupt hat Maria eine tolle Phantasie und temperamentvoll ist sie auch. Mama hat es da manchmal nicht leicht mit ihr. Und dann ist da ja auch noch Horst, Marias Baby-Bruder. Mit dem kann man noch nicht wirklich was anfangen, findet Maria und irgendwie dreht sich in letzter Zeit alles um Horst. Der darf alles, aber wenn Maria was anstellt, dann schimpft Mama, bis ihr Blasen aus dem Mund blubbern.
Wie schön wäre es da, wenn in das alte Haus jemand einziehen würde - am besten eine Familie mit vier Kindern. Mit denen könnte Maria dann immer spielen.
Und eines Tages hält vor dem alten Haus ein Möbelwagen. Tatsächlich, dort zieht jemand ein. Aber es ist keine Familie, die dort einzieht, es ist ein älterer Herr. Zuerst ist Maria ein wenig enttäuscht, doch dann siegt ihre Neugierde. Und so stellt sie sich ihrem Nachbarn vor. Der heißt Herr Klingell und schreibt sich mit drei L. Und Herr Klingell wohnt nun in dem alten Haus zusammen mit seinem Hund Maffie und dem Eichhörnchen, das ja schon vor Herrn Klingells Einzug in einem alten Uhrenkasten im Haus lebte. Herr Klingell hat mindestens genau so viel Phantasie wie Maria und so ist es kein Wunder, dass das Mädchen und der ältere Herr bald die dicksten Freunde sind.
Herr Klingell ist auf der einen Seite sehr vornehm. Er siezt Maria, spricht sie mit Verehrteste an und nennt sie – nachdem Maria sich aus Versehen so vorgestellt hatte "Nur-Maria". Auf der anderen Seite hat Herr Klingell eine kindliche Freude an den Dingen, die ihn umgeben.
Da haben sich also zwei verwandte Seelen gefunden. Gemeinsam gehen sie in dem alten Haus nun auf Geisterjagd und auf Safari, geben einem heimatlosen Hahn ein neues Zuhause und ärgern sich mit der Haustür herum, die einfach keinen Besuch einlassen will, sodass man durchs Fenster klettern muss. Jeden Tag erleben die beiden neue Abenteuer und freuen sich, dass es morgen auch noch ein Morgen gibt. Und übrigens, den Herrn Klingell mit drei L gibt es laut Autorin wirklich.

Herr Klingell mit drei L ist eine sehr temperamentvolle und lustige Geschichte und eignet sich sehr gut für Leser, die gerade anfangen, Bücher mit einer normalen Lesbarkeit zu lesen. Der Text hat noch eine leichte Tendenz hin zu einer einfachen Lesbarkeit. Er teilt sich in 23 Kapitel auf, die größtenteils zwischen fünf und zehn Seiten lang sind. Der schon recht große Textumfang (XL) wird durch die ganz tollen Schwarz-weiß-Illustrationen von Stephanie Stickel aufgelockert. Außerdem wird der Text auf jeder Seite durch eine Blätterranke umrahmt. Die Zeilenabstände sind noch etwas weiter, sodass auch noch etwas ungeübte Leser gut zurechtkommen sollten. Bei der Schrift handelt es sich jedoch um eine normalgroße Serifenschrift. Wer mit der Schrift noch Schwierigkeiten hat, dem empfehle ich das E-Book.
Und falls der Textumfang doch noch zu umfangreich ist, kann man sich beim Lesen ja mit einem Lesepartner abwechseln oder sich das Buch ganz einfach vorlesen lassen.

Wem die Geschichte gut gefallen hat, der findet auf der Seite von Medition Hörnchen noch Ausmalbilder zu Maria und Herrn Klingell und außerdem gibt es auch noch eine CD mit Liedern zur Geschichte.

Fazit. Eine temperamentvolle und sehr phantasievolle Geschichte über Freundschaft, unabhängig irgendwelcher Altersgrenzen, für Kinder die den primären Leseerwerb bereits abgeschlossen haben.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren