Lesegeister

Lernen, lachen, selber machen

Tanja Bürgermeister & Nikolai Renger
Verlag Ravensburger

Alter: ab 8 Jahre /WM/ Lesbarkeit: normal/ Textumfang: S (160 S.)

Rätselspaß mit Lerneffekt
Lernen – Genaues Lesen üben
Lachen – Mit verrückten Gruselgestalten
Selber machen – Alles alleine können
Quelle: Verlag Ravensburger

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Auf Burg Schreckenfels geht es wirklich turbulent zu. In der Burg tummeln sich die unterschiedlichsten Gruselgestalten: Vampire, Geister, Monster und noch viele andere unheimliche Bewohner. In kurzen Episoden begleitet der Leser sie durch ihren Alltag und der ist wirklich gruselschräg und witzig. Der Hauself steht am liebsten in der Küche und backt Schokotorte. Dabei wird er schon mal vom Kobold erschreckt. Der rostige Ritter bleibt beim Aufräumen an der Magnettruhe haften. Das Monsterbaby schreit nach seinem Schmuseputzlappen. Der einäugige Riese sieht so schlecht, dass er sich mit Haarschaum die Zähne putzt und natürlich müssen Monsterkinder auch zur Schule. Ansonsten feiern die Bewohner der Burg sehr gerne. Sie singen und tanzen in der Nacht und tagsüber schlafen sie.
Die einzelnen Figuren tauchen in den Texten immer wieder auf, sodass das Buch einen lockeren Überbau hat. Die Episoden müssen jedoch nicht zwangsläufig der Reihe nach gelesen werden. Jede Episode ist ein in sich abgeschlossener Text.
Insgesamt beinhaltet das Buch über 70 kleine Texte. Zwischendurch finden sich bunte Bastelbögen u.a. für Lesezeichen, Mobiles und Postkarten.
Jede Seite besteht aus einem andersfarbigen Untergrund. In der Mitte sitzt in einem weißen Feld der Text. Eine Illustration der entsprechenden Gruselgestalt, um die es gerade geht, lockert den Text zusätzlich auf, unterstützt das Lesesinnverständnis aber nur mäßig.
Unter jedem Text steht eine Frage zum Inhalt. In allen vier Ecken der jeweiligen Seite stehen mögliche Antworten. Die korrekte Antwort kann man sehen, wenn man die Seite umschlägt. Dahinter befindet sich dann ein lachender Smiley. So können sich die kleinen Leser selber kontrollieren (allerdings auch schummeln). In der Anleitung steht, man solle die Ecke mit der gewählten Antwort umknicken. Aber mal davon abgesehen, dass Eselsohren in Büchern nicht schön sind, wissen weitere Leser dieses Buchs dann sofort die korrekte Antwort.
Neben Fragen zum Lesesinnverständnis müssen auch schon mal Reime ergänzt werden.
Der Textumfang liegt bei allen Texten bei ca. 50 Wörtern (S). Die Schrift ist groß und serifenlos, die Zeilenabstände sind weit und die Sätze sind kurz. Aufgrund der hohen Anzahl von zusammengesetzten Wörtern weisen die Texte in der Regel aber eine normale Lesbarkeit auf.

Fazit: Erstleser haben viel Spaß mit den Lesegeistern. Besonders gut eignen sich die kleinen Texte aufgrund ihres geringen Umfangs aber auch für leseunwillige Kinder, die mit einer normalen Lesbarkeit schon gut zurechtkommen.

 

weitere Lesetipps

Zoo der Zaubertiere
Vier Freunde und ein Geheimnis
Band 1
Matthias von Bornstädt
Verlag Klett Lerntraining

Zombert und der mutige Angsthase
Band 1
Kai Pannen
Tulipan Verlag

Lies mal! Das Heft mit dem Löwen
(ehemals das Heft mit dem Schwein)
Band 6
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag