Lies mal! Das Heft mit der Robbe

(ehemals das Heft mit dem Hund)

Band 3
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Alter:5-99/WM/ Lesbarkeit: sehr einfach/
Textumfang: Satzebene-Textebene (48 Seiten)

Mit den lehrwerkunabhängigen „Lies mal“-Heften eignen sich Kinder selbstständig Lesefertigkeiten an. Die Anforderungen wachsen mit den erworbenen Fähigkeiten. Zunächst lesen die Kinder Einzelwörter, später kurze Sätze und schließlich zunehmend komplexere Texte. Dabei sammeln sie Leseerfahrungen mit unterschiedlichen Textsorten (Kurzgeschichte, Sachtext, Reim, Märchen, Krimi, Zeitung, Brief, Rätsel). Ergänzende Leseübungen mit eindeutigen Handlungsaufgaben (etwa malen, ankreuzen oder verbinden) fordern und fördern die Lesegenauigkeit und das Textverständnis. Quelle: Jandorf Verlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Die Lies mal Hefte sind überarbeitet worden, haben ein neues Cover und z.T auch einen neuen Titel erhalten. Aus dem Heft mit dem Hund wurde das Heft mit der Robbe. Auch die Illustrationen im Heft mit der Robbe sind nun zum Teil farbig. Inhaltlich gibt es in Heft 3 auch einige Textänderungen, die sich aber auf die Lesbarkeit, wenn überhaupt, nur minimal auswirken.

Lies mal! Das Heft mit der Robbe ist der dritte Teil der Lies mal!- Reihe.
Wie zuvor der Übergang zwischen Heft 1 zu Heft 2 , ermöglicht auch der Übergang zu Heft 3 ein nahtloses Anknüpfen. Heft 2 endet mit einem Gedicht über tanzende Zwerge, Heft 3 beginnt mit einem Gedicht über tanzende Riesen. Dabei bleibt der Arbeitsauftrag identisch.
Der Textumfang erweitert sich in Heft 3, überschreitet den Umfang S jedoch noch nicht. Auch die Sätze werden geringfügig länger.
Neben schon bekannten Aufgabenformen kommen auch in diesem Heft wieder neue Formen auf Satz- und Textebene hinzu. Dabei nimmt der Anteil der Aufgaben auf Textebene zu.
Die Lesbarkeit liegt nun überwiegend im Bereich sehr einfach. Auch der Bereich einfach kommt schon häufiger vor. Ganz vereinzelt haben Aufgaben auch schon eine normale Lesbarkeit.
Die Redundanz von Schlüsselwörtern nimmt langsam ab, ist aber im Schnitt immer noch erhöht.
Ein Schwerpunkt liegt, wie bei Heft 2 auch wieder auf Pronominalisierungen, Verneinungen und Präpositionen. Dies sind alles syntaktische Elemente, die beim Textverstehen eine wichtige Rolle spielen und mit denen sich Leser, die Probleme mit dem Lese-Sinn-Verständnis haben oft schwertun. Auch die wörtliche Rede kommt nun immer häufiger vor.
Durch das wiederholte Aufgreifen dieser syntaktischen Elemente eignet sich auch dieses Heft wieder sehr gut für Leser, die Deutsch lernen oder bei denen ein Sprachförderbedarf besteht.
Insgesamt verlaufen auch in diesem Heft die Anforderungen wieder in Wellen, sodass nach schweren Einheiten erst einmal wieder leichtere folgen. Durch dieses, von den Autoren wirklich hervorragend durchdachte Konzept dürfte die Gefahr der Überforderung weitgehend ausgeschaltet sein.
Die Schrift ist nun geringfügig kleiner, bleibt aber weiterhin serifenlos. Auch die Zeilen zeichnen sich noch durch große Abstände aus.
Durch die schlichte Gestaltung eignet sich die Lies mal!-Reihe auch sehr gut für Erwachsene.

Dieses Heft wurde mir vom Jandorf Verlag als kostenfreies Prüfexemplar zugesandt.

weitere Lesetipps

Lies mal! Das Heft mit dem Küken
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Lies mal! Das Heft mit der Ente - Heft 1
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Lies mal! Das Heft mit dem Frosch - Heft 2
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Lies mal! Das Heft mit dem Kraken - Heft 4
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Lies mal! Das Heft mit dem Erdmännchen - Heft 5
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Lies mal! Das Heft mit dem Löwen - Heft 6
Jan Debbrecht & Peter Wachendorf
Jandorf Verlag

Kommentar schreiben

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Aufgrund erhöhten Spamaufkommens sehe ich mich leider dazu genötigt, alle Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Sicherheitscode
Aktualisieren