Nachhaltig verliebt

Chantal Schreiber
Verlag HarperCollins/ Schneiderbuch

Alter: ab 12 Jahren /Wm/ Lesbarkeit: einfach - normal/ Textumfang: XXL (240 S.)

Als ihre Mutter verreist, übernehmen die 15-jährige Zoe und ihr älterer Bruder Jack das Fill up, den Zero Waste-Laden ihrer Mutter. Zoe ist froh, dass sie vor lauter Arbeit kaum zum Nachdenken kommt, denn ihr Ex Milo spukt ihr immer noch im Kopf herum. Obwohl er vor seinen Kumpels respektlose Bemerkungen über ihre Figur gemacht hat. Die Erfahrung nagt an ihrem Selbstbewusstsein. Ihre weiblichen Formen versteckt sie jetzt unter dem Fill-Up-Shirt, wie sie auch ihre wunderschöne Solostimme lieber im Chor "versteckt". Da taucht Leon im Laden auf, der sie ganz anders zu sehen scheint. Die Enttäuschung mit Milo beginnt zu verblassen. Doch dann wird alles erneut in Frage gestellt. Ist Leon wirklich an ihr interessiert oder verfolgt er andere Ziele? Als dann auch noch von einem Tag auf den anderen alles auf dem Spiel steht, wofür die Familie so hart gearbeitet hat, findet Zoe Hilfe dort, wo sie nicht damit rechnet - und endlich die Stärke, sich nicht mehr zu verstecken. Quelle: Verlag HarperCollins/ Schneiderbuch

 

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Das Fill up ist ein Zero-Waste Laden. Er ist ein lang gehegter Traum der Familie Becker. Schon nach kurzer Zeit hat der kleine Laden, dem auch ein Café angeschlossen ist, Stammgäste, die auf all die veganen Leckereien schwören.
Während der Sommerferien managen die knapp 15-jährige Zoe und ihr 20-jähriger Bruder Jack den Laden selbstständig mit ein paar Freunden, denn die Mutter muss wegen Erbschaftsangelegenheiten in die USA fliegen und auf den Vater, der getrennt von der Familie lebt, ist nicht wirklich Verlass.
Viel Arbeit kommt auf die jungen Leute zu, doch das ist Zoe gerade Recht, knabbert sie doch immer noch an der beendeten Beziehung zu ihrem Ex Milo. Der hat Zoes Selbstbewusstsein so sehr in den Keller getrieben, dass sie sich nun ihrer großen Oberweite schämt, nur noch Schlabberklamotten trägt und ihre wunderschöne Stimme in einem A-capella-Chor versteckt.
Doch in diesem Sommer wächst Zoe über sich hinaus. So ein Laden macht sehr viel Arbeit und dann ist da ja auch noch Bio-Bernd, der ihnen das Leben schwermacht. Bio-Bernd ist Besitzer einer Biomarkt-Kette und sieht in dem kleinen Laden einen Konkurrenten.
Unheimlich viel passiert in diesem Sommer. Freundschaften zerbrechen, neue Freundschaften entstehen und dann ist da ja auch noch Sunnyboy Leon, mit dem Zoe so herrliche Avocado-Chats führt und der auch bald im Laden aushilft. Aber ist er wirklich nur an Zoe interessiert und ist sein starkes Interesse für den Laden nicht ein wenig seltsam?

In Nachhaltig verliebt geht es neben der wunderschönen Liebesgeschichte um eine bewusste, nachhaltige Lebensweise. Zwischendurch erfahren die Leser immer wieder Tipps, wie man nachhaltig handeln und Müll vermeiden kann. Dabei hat man beim Lesen kein einziges Mal das Gefühl, dass die Autorin Chantal Schreiber die Leser maßregeln will. Auch kommt es zu keinen Infodumps im Text, sondern alles passt sich ganz natürlich in die Geschichte ein. Auch andere Themen sind relevant, ohne dass es überladen wirkt. Liebe, Beziehungen, Sexismus, Freundschaften, verletzt werden, aber auch verzeihen können. Und nicht zuletzt erlebt man beim Lesen mit, wie Zoe zu einem starken, selbstbewussten Mädchen wird - und zwar ganz ohne Prinz, der ihr den Weg dorthin weist.
Wie ernst es der Autorin mit der Nachhaltigkeit ist, erkennt man schon am Cover. Dort steht in einer Ecke, dass jeweils 1€ pro Buch dem Klima zugutekommt. Selbstverständlich wurde natürlich auch das Buch nachhaltig und klimaneutral hergestellt.

Die Geschichte hat eine normale Lesbarkeit mit der Tendenz zu einer einfachen Lesbarkeit. In dem Text kommen zwar immer wieder englische Liedtexte vor und auch einige Kapitelüberschriften sind englisch, aber das stört den Lesefluss nicht, und es ist nicht wirklich schlimm, wenn man darüber hinwegliest. Wer mit der Lesbarkeit noch Schwierigkeiten hat, dem empfehle ich einen Lesepartner, mit dem er das Buch gemeinsam im Tandem lesen kann.
Wer Probleme mit der visuellen Wahrnehmung und Verarbeitung hat, dem empfehle ich das E-Book, allerdings mit leichten Einschränkungen. In der Geschichte kommen ziemlich viele Chatverläufe vor. Diese lassen sich auf einem Tablet, aber nicht auf einem E-Reader lesen, da man die Schriftgröße nicht anpassen kann. Insgesamt lockern aber gerade diese Chat-Verläufe das Textbild auf, sodass man von dem großen Textumfang XXL nicht erschlagen wird. Es lässt sich aber auch wunderbar zwischen den einzelnen Kapiteln pausieren.

Fazit: Nachhaltig verliebt ist eine wunderschöne und sehr erfrischende Liebesgeschichte und ein tolles Buch, mit dem man sich während des Lesens über Nachhaltigkeit und Müllvermeidung Gedanken machen kann – empfehlenswert für alle veganen und nichtveganen Leseratten.

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag über die Plattform NetGalley zur Verfügung gestellt.

 

weitere Lesetipps

Kopf runter, durchhalten
Daniel Höra
Carlsen Clips

Fremd + Land
Sabrina Schellhoff
BVK Buch Verlag Kempen

Herz über Klick
Amelie Murmann
Carlsen Clips

Ich werde YouTube-Star!
Florian Buschendorff
Verlag an der Ruhr

Weil ich so bin
Christine Fehér
Carlsen Clips

Im Chat war er noch so süß!
Annette Weber
Verlag an der Ruhr

Ich hab schon über 500 Freunde!
Armin Kaster
Verlag an der Ruhr