Römische Zwillinge

Reihe: Vierzehn

Marian Hoefnagel
Spaß am Lesen Verlag

Alter:  ab14 /WM/Lesbarkeit: einfach /

Textumfang: (103 S.)

Rom, erstes Jahrhundert nach Christus. Die Zwillinge Gaius und Julia sind vierzehn. Gaius muss sich entscheiden: Soll er weiter zur Schule gehen, ins Heer eintreten oder seinem Vater helfen? Julia bereitet sich auf ihre Hochzeit vor. Doch alles kommt anders, als Gaius und Julia gedacht haben. Quelle: Spaß am Lesen Verlag

Leseempfehlung

von Sabine Kruber

Wie lebten 14-jährige in früheren Zeiten? Dieser Frage widmet sich die Reihe Vierzehn aus dem Spaß am Lesen Verlag.
Wie der Titel schon zeigt, führt das Buch seine Leser ins alte Rom. Bei dem Buch handelt es sich jedoch nicht um ein Sachbuch, sondern die alte Zeit wird den Lesern in Romanform näher gebracht und wird somit erlebbar.
Zunächst wird die Geschichte der Zwillinge Romulus und Remus erzählt, den Gründern der Stadt Rom. Im zweiten Teil geht es um die römischen Zwillinge Gaius und Julia, die im ersten Jahrhundert nach Christus lebten. Mit vierzehn sind sie quasi erwachsen. Während Gaius viele Wahlmöglichkeiten hat, ihm sozusagen die Welt offen steht, gibt es für die abenteuerlustige Julia nur einen Weg. Sie muss heiraten. Doch Julia liebt ihre Freiheit. Bevor sie heiratet, will sie daher noch mal unbedingt ein Abenteuer erleben.
Das Buch eignet sich gut zum Schmökern, man kann es aber auch sehr gut begleitend im Geschichtsunterricht einsetzen. Es gibt viele Anknüpfungspunkte, die man näher beleuchten kann oder die zur Diskussion einladen. Zum Beispiel: Wie lebten Frauen und Männer damals? Seit wann können Frauen bei uns ein selbstbestimmtes Leben führen?
Am Ende des Buchs findet sich eine Wörterliste, die historische und lateinische Begriffe sowie andere schwere Wörter erklärt.
Das Buch besteht aus kurzen Kapiteln, die meist nicht länger als 5-9 Seiten sind. Viele Kapitel sind mit 2-3 Seiten auch deutlich kürzer. Die Kapitel selbst bestehen aus gut voneinander abgegrenzten Sinnabschnitten. Die serifenlose Schrift ist etwas größer und die Zeilenabstände sind etwas weiter. Neben einer einfachen Sprache hat das Buch auch eine einfache Lesbarkeit.

Fazit: Ein sehr schönes Buch für alle, die historische Themen spannend finden und gerne ins alte Rom abtauchen. Zum selber Schmökern und auch für den Geschichtsunterricht gut geeignet.

 

weitere Lesetipps

Hitzewelle
René Appel
Spaß am Lesen Verlag

Ziemlich beste Freunde
Philippe Pozzo di Borgo
Übersetzung in einfache Sprache: Sonja Markowski
Spaß am Lesen Verlag

Romeo und Julia
William Shakespeare
Nacherzählt in einfacher Sprache: Marianne Höhle
Spaß am Lesen Verlag

Tschick
Wolfgang Herrndorf
Übersetzung in einfache Sprache: Andreas Lindemann
Spaß am Lesen Verlag

Das Wunder von Bern
Marion Döbert
nach einem Film von Sönke Wortmann
Spaß am Lesen Verlag

Sherlock Holmes - Das gesprenkelte Band
Arthur Conan Doyle
übersetzt in einfache Sprache: Helene Bakker & Bettina Stoll
Spaß am Lesen Verlag 

Hilflos und andere Kurzgeschichten
in einfacher Sprache
Literaturwerk Rheinland-Pfalz e.V (Hrsg)
Spaß am Lesen Verlag

Die Geschichte von Marco
in einfacher Sprache
Johan van Caeneghem
Spaß am Lesen Verlag

Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
Robert Louis Stevenson
übersetzt in einfache Sprache: Pauline Francis & Bettina Stoll
Spaß am Lesen Verlag

Dracula
Bram Stoker
übersetzt in einfache Sprache: Pauline Francis & Bettina Stoll
Spaß am Lesen Verlag

Papierkind
Marion Döbert
Spaß am Lesen Verlag